Ablauf der Raman-Spektrokospie

(Mit einem Klick auf das Bild sehen Sie die gesamte Grafik)

inovo ablauf

Raman-Spektrokospie

Intensive Testphase

Das Raman-spektroskopische Verfahren befindet sich weiterhin in der Erprobung. Der von Agri Advanced Technologies entwickelte Prototyp zur volltautomatisierten spektroskopischen Geschlechtsbestimmung im Ei befindet sich momentan in der Testphase unter Praxisbedingungen. Hierbei hat sich gezeigt, dass bei der Entwicklung einer solch vollkommen neuen Technologie auch Probleme und Herausforderungen auftreten, die vorher nicht absehbar waren. Da AAT sicher gehen muss, dass die Anlage bei Marktreife absolut zuverlässig und stabil läuft, wird aktuell ein umfassender Stresstest der Anlage und seiner Komponenten durchgeführt. Die dabei immer wieder notwendigen technischen Anpassungen werden noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Deshalb kann zurzeit noch kein konkretes Einführungsdatum genannt werden. Bis dieses Verfahren Praxisreife erlangt hat, steht mit der von uns entwickelten, hyperspektralen Messtechnik unter dem Namen CHEGGY eine marktreife Brückentechnologie zur Verfügung

Weitere Forschung

In diesem Zusammenhang begrüßen wir die im Dezember 2020 erfolgte Zusage des niedersächsischen Landwirtschaftsministeriums zur Finanzierung der Grundlagenforschung an der TU Dresden zur weiteren Verbesserung des Verfahrens (siehe Pressemitteilung: Otte-Kinast: „Meilenstein beim Ausstieg aus dem Kükentöten“). Unsere Aufgabe im Rahmen des Forschungsprojekts ist die Entwicklung einer Automatisierung für den hier verfolgten Lösungsansatz am 5,5 Bebrütungstag, die den hohen Ansprüchen einer modernen Brüterei sowohl hinsichtlich der Messgenauigkeit als auch des Durchsatzes gerecht wird.

thumbnail v4 green

Raman-spektroskopisches Verfahren

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.